Nachrichten

Kategorien

Nach Regierungsbezirk

Zeitraum eingrenzen

  • Eine Hecke im Rothtal für mehr Artenvielfalt, Boden- und Gewässerschutz

    Projekt: Rothtal-Rothsee


    Die vor 4 Jahren gestartete Initiative boden:ständig der Verwaltung für Ländliche Entwicklung trägt weitere Früchte. Bei boden:ständig geht es um den Schutz der wertvollen Ressourcen Boden und Wasser. Nachdem in den vergangenen Jahren vor allem die Landwirte im Rothtal sich verstärkt für mehr Bodenschutz auf Ihren Flächen einsetzten, legt nun die Gemeinde Horgau nach. Mit viel persönlichem Engagement des Obst- u. Gartenbauvereins...

    Erstellungsdatum:
    18.04.2019

    mehr
  • Zwischenfrucht und Unkraut zerschneiden!

    Projekt: Wallerfing


    Landwirte in Wallerfing haben Messerwalzen bei der Saatbettbereitung zu Zuckerrüben und Körnermais getestet, die im Mulchsaatverfahren bestellt wurden.
    Es wurden hierbei Erfahrungen gesammelt inwieweit die Messerwalze das Zwischenfruchtstroh (Senf) nur schneidet und an der Oberfläche für den Erosionsschutz belässt und
    wie sehr Unkräuter bekämpft werden.
    Nach der Messerwalze folgte bei Zuckerrüben eine Extrafahrt mit der Kreiselegge und...

    Erstellungsdatum:
    16.04.2019

    mehr
  • Ortskennerbegehung in Birnbach

    Projekt: Große Laber von Pfakofen bis Schierling


    Zur ersten Ortskennerbegehung der Initiative boden:ständig begrüßte Bürgermeister Christian Kiendl die Bewirtschafter der Flur um Birnbach. Kiendl zeigte sich erfreut, dass die aktiven Landwirte so gut wie vollzählig erschienen waren und betonte nochmal, dass der Marktgemeinde sehr daran gelegen sei, die Schäden durch Wasser und Schlamm in den Griff zu bekommen. Er betonte, Hochwasserschutz setze sich wie ein Mosaik aus vielen...

    Erstellungsdatum:
    15.04.2019

    mehr
  • Vom verstopften Mauseloch in die Monsterröhre

    Projekt: Mallmersdorf


    Sturzfluten sind in Mallmersorf kein Problem des 21. Jahrhunderts. Bereits zuvor sah man sich veranlasst, unter dem Dorf einen Regenwasserkanal zu verlegen. Mit 120 cm Rohrdurchmesser ist er groß genug, dass die Kinder des Dorfes ihn in der Bauzeit als Fahrradstrecke bespielten. Boden:ständig hätte man zu einer solchen Monsterröhre wohl nicht geraten, aber sie ist nun schon da und sollte dann auch ihre Funktion erfüllen.

    Erstellungsdatum:
    09.04.2019

    mehr
  • Informationsreihe „boden:ständig Pelhamer See“ - Teil 1

    Projekt: Pelhamer See


    Was den Pelhamer See so besonders macht und wie daran gearbeitet wird, die Wasserqualität des Sees zu optimieren, darüber berichten wir in unserer Informationsreihe „boden:ständig Pelhamer See“.
    Der erste Beitrag steht Ihnen zum Download bereit. (links im Download-Fenster)
    Die künftigen Beiträge der Informationsreihe „boden:ständig Pelhamer See“ der Verwaltungen für Ländliche Entwicklung, Wasserwirtschaft und Landwirtschaft...

    Erstellungsdatum:
    05.04.2019

    mehr
  • boden:ständig-Preis 2019

    Wir suchen Menschen, die sich für Boden und Wasser engagieren!


    Bewerben Sie sich für den boden:ständig-Preis 2019!

    Menschen, die sich kreativ und engagiert für den Erhalt der Böden einsetzen und dafür, dass immer mehr Wasser in der Flur zurückgehalten wird.
    Wir sind sicher: Es gibt viele solcher Menschen in ganz Bayern. Innerhalb und außerhalb unserer Projekte.
    Mit dem „boden:ständig-Preis 2019“ wollen wir diese Menschen finden und auszeichnen.

    Menschen, die...

    • seit Jahren ihre Flächen so...

    • Erstellungsdatum:
      29.03.2019
    mehr
  • Ja, wo fließt es denn?

    boden:ständig Kartiertag in Konnersreuth


    Wohin das Wasser fließt - das ist gar nicht immer so einfach auf den ersten Blick zu beantworten. Um diesen zu schulen, lud das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz zu einem Kartiertag ins Projektgebiet des neuen boden:ständig Projektes Konnersreuth (Landkreis Tirschenreuth) ein.
    Dort gingen am vergangenen Donnerstag angehende boden:ständig-Planende dieser Frage nach.

    • Erstellungsdatum:
      28.03.2019
    mehr
  • Das Feld sieht aus wie ein Knäckebrot

    Projekt: Teugn – Roitbauernbächlein


    Walzen ist im Ackerbau in vielen Fällen notwendig. Es kann aber die Grundlage von Verschlämmung und Erosion sein. Um diese Gefahren zu verringern, hat die Jagdgenossenschaft Teugn investiert: Die Genossen erwarben eine Prismenwalze. Sie erwarten, dass der Boden weniger leicht verschlämmt als bisher. Im Gegensatz zur bislang eingesetzten Cambridgewalze macht die Prismenwalze auch keine durchgehenden Rinnen, die den Wasserablauf...

    Erstellungsdatum:
    27.03.2019

    mehr
  • "boden:ständig"-Kartierungen starten jetzt

    Projekt: Bad Berneck-Bindlach-Goldkronach


    Der offizielle Startschuss für die Initiative "boden:ständig" im Bereich der Gemeinden Bad Berneck, Bindlach und Goldkronach ist gefallen. Am 18. März hatten sich gut 40 Interessierte im Saal des Gasthauses Schwarzer Adler in Nemmersdorf zur Einführungsveranstaltung für das Projekt "boden:ständig" eingefunden. Sie informierten sich über die ersten Schritte und die weitere Vorgehensweise im boden:ständig-Projekt.
    Projektkoordinator...

    Erstellungsdatum:
    27.03.2019

    mehr
  • Planungsbüro stellte sich vor

    Projekt: Ködnitz


    Einen besseren Termin für die Einführungsveranstaltung im "boden:ständig"-Projektgebiet Ködnitz hätte man fast nicht finden können: Am Vorabend des Weltwassertages am 22.03. fanden sich in der Keglergaststätte des SKC Fölschnitz rund 25 interessierte Landwirte aus der Gemeinde Ködnitz ein. Sie informierten sich über die nächsten Schritte um boden:ständig-Projekt rund um Ködnitz.
    Projektkoordinator Daniel Spaderna vom ALE...

    Erstellungsdatum:
    22.03.2019

    mehr
  • Gewässerschutz und Steigerung der Biodiversität - Hand in Hand

    Projekt: Wallerfing


    Im Hügelland der Gemeinde Wallerfing entspringen die beiden Bäche Krebsenbach und Steinbach, die sich in Bachling (der Name sagt alles) zum Bachlinger Graben verbinden und letztendlich den Ursprung des Herzogsbachs bilden. Der Herzogbach fließt letztendlich bei Arbing (Stadt Osterhofen) in die Alte Donau.

    Im Tertiärenhügelland im Bereich von Bachling herrschen die typischen bekannten Bedingungen, d.h. fruchtbare erosionsgefährdete Böden...

    Erstellungsdatum:
    21.03.2019

    mehr
  • Gewässerschutz lebt vom Mitmachen

    Projekt: Bodenkirchen


    Wer kennt nicht diese Bilder: Bei starken Niederschlagsereignissen wird gerade im hügeligen Bereich wertvoller Ackerboden in die Bina geschwemmt. Sie, die Bina, führt dann das Erdreich mit sich und es kommt im Laufe der Zeit immer mehr zu einer Verlandung des Gewässers, insbesondere spätestens beim Rottauen-Stausee. Was kann man dagegen tun? Eine Möglichkeit zeigt eine Baumaßnahme im Rahmen des „boden.ständig“-Projekts...

    Erstellungsdatum:
    21.03.2019

    mehr
  • wo boden:ständig begann

    Projekt: Mallmersdorf


    Boden:ständig begann in der Gemeinde Train nicht im Ortsteil Mallmersdorf, sondern im Ortsteil St. Johann am Vohburger Weg. Dort flossen bei Starkregen erhebliche Wassermengen von einer Forststraße in die Siedlung. Die Gemeinde beauftragte die Planung eines Rückhaltebeckens. Zugleich ergab sich daraus der Anstoß für boden:ständig im Gemeindegebiet. Im Herbst/Winter 2018/19 wurde das Becken gebaut.

    Erstellungsdatum:
    11.03.2019

    mehr
  • boden:ständige Vorgehensweise

    Grabenumgestaltung in Nemmersdorf


    Einen Bagger, einen LKW, ein paar große Steinquader und natürlich jemanden der den Stein ins Rollen bringt - mehr braucht es nicht für die Umsetzung einer boden:ständig-Maßnahme...
    ... und das obwohl es noch gar kein boden:ständig- Projekt in Nemmersdorf (Stadt Goldkronach) gibt.

    • Erstellungsdatum:
      22.02.2019
    mehr
  • Biodiversität und Erosiosnsschutz

    Projekt: Waldsee Wemding


    Nun endlich auch grünes Licht vom StMELF: Anlage von mehrjährigen Blühmischungen als Erosisonsschutzstreifen kann über das KULAP gefördert werden, auch wenn die Stadt Wemding für das Saatgut aufkommt.

    Bereits Anfang Januar konnten sich die Landwirte im Einzugsgebeit des Waldsees für die Idee begeistern, mit der Anlage von Erosiosnschutzstreifen auch gleich was für die Insektenfauna zu tun. Auch im Hinblick auf den Schwäbischen...

    Erstellungsdatum:
    12.02.2019

    mehr