boden:ständig fest:halten

Im letzten Jahr konnte das boden:ständig Team in Obernzenn einige Landwirte gewinnen Zwischenfrüchte auf ihren Flächen anzubauen und überzeugen diese auch bis zur Aussaat von Mais auf den Flächen stehen zu lassen.
Dass sich Zwischenfrüchte positiv auf den Boden auswirken sieht man an der Oberfläche vor allem dadurch, dass bei Niederschlägen kein Boden verschlämmt oder gar abgespült...

Nachrichten

Alle Nachrichten

Bürgerbeteiligung Online - Virtuelle Flurwerkstatt

Seit Anfang Februar können sich Fremdinger Bürger/-innen online unter https://arcg.is/15i4DL aktiv in das ...

P-TRAP: Ein Forschungsprojekt zum Recycling von Phosphor aus ...

Im boden:ständig-Projekt Weißenstadt arbeiten Forschung, boden:ständig, Landwirte und Stadt eng zusammen, um ...

Nicht immer nur der „böse“ Mais!


Bei aller Besorgnis über die Bedrohung der Böden durch Starkregen im Sommerhalbjahr sollte Bodenabtrag im Winter ...

Maßnahmen zum Erosionsschutz und zur Verbesserung des ...

Bis Ende Januar war das boden:ständig-Projektgebiet „Bad Berneck – Bindlach – Goldkronach“ in ein dickes ...

Boden:ständig Oberscheinfeld: Wasser- und Bodenrückhalt im Wald

Im boden:ständig Projektgebiet Oberscheinfeld ist das Wasser häufig nicht zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Am ...

18.02.2021

Veranstaltung von Aufbauende Landwirtschaft

5. Webseminar-Reihe Aufbauenden Landwirtschaft

Adlholz

In Adlholz ist eine Dorferneuerung geplant. In einer Stärken- und Schwächenanalyse kam heraus, dass die Ortschaft häufiger von schlammführenden Wassermassen nach Starkregenereignissen überflutet wird, zuletzt im Juni 2018. Der ursprüngliche Orstkern liegt im Tal. Dort fließt der Kainzbach, der innerorts verrohrt ist. Nach stärkeren ...

Fremdingen

Starkregen auf der einen, Trockenheit auf der anderen Seite. Die Gemeinderäte in Fremdingen sind sich den enormen Herausforderungen, die der Klimawandels mit sich bringt bewusst. Die Wetterextreme in Verbindung mit einer veränderten Agrarstruktur und wechselnden Nutzungsansprüchen haben in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen geführt.

Obernzenn

Ausgangssituation/ Problemstellung
Am 29. Mai 2016 hat ein Starkregenereignis ( 130 mm in 5 Stunden) das Gebiet (Nachbargemeinde von Flachslanden) heimgesucht mit der Folge von starkem Abschwemmungen von Bodenmaterial aus den landwirtschaftlichen Flächen, Überflutungen in mehreren Orten und vielen Schäden an Gebäuden. Wasserabflusswege, die sonst ...

Weißenstadt

Seit 40 Jahren gehört der See zum Stadtbild der Stadt Weißenstadt und erhöht die Attraktivität für seine Bürger und Touristen. Es handelt sich um einen künstlichen Flachwassersee mit hohem Nährstoffgehalt. Drei Mal war das Ablassen des Sees wegen sommerlicher Algenblüten unumgänglich.
Bei den möglichen Maßnahmen rücken drei Bereich in den ...

Ehekirchen

Im Jahr 2018 hatte die Gemeinde Ehekirchen gleich mehrmals mit den Auswirkungen von Starkregenereignissen zu kämpfen. Am heftigsten fiel dabei das Ereignis am Muttertag aus. Aus den angrenzenden Hängen bahnte sich das Wasser seinen Weg und führte zu Überschwemmungen von Straßen, sowie Wasser und Schlamm in Kellern. Besonders stark betroffen waren ...

Kleine Kahl

Die Kleine Kahl ist ein 3,4 km langer Fluss und mündet in Kleinkahl in die Kahl. Die Gemeinde Kleinkahl hatte in der Vergangenheit oft mit den Folgen von Starkregenereignissen im Mündungsgebiet der Kleinen Kahl zu kämpfen. Dabei konnte festgestellt werden, dass eine ungeregelte Wasserführung und zusedimentierte Gräben in den Hanglagen entlang der ...