Projekte

Nach Regierungsbezirk

  • Große Laber von Pfakofen bis Schierling

    boden:ständig Projekt für die Gemeinde Pfakofen und den Markt Schierling


    Die beiden Projektorte liegen an Gewässern, die bei Starkregen sehr schnell über die Ufer treten, Damit kommt es neben den Überflutungen in den Ortschaften gleichzeitig zu starken Verschlammungen. Viele Tonnen an wertvollem Boden werden aus der Ackerflur ausgewaschen.Das Projekt setzt zunächst an zwei besonderen Problembrennpunkten im Gebiet an. Die sukzessive Fortführung in weiteren Brennpunkten ist nach Rücksprache vorgesehen.

    Erstellungsdatum:
    16.10.2018

    mehr
  • Hagenohe

    Siedlungsschutz durch Erosionsschutz und Wasserrückhaltung auf landwirtschaftlichen Flächen


    Überschwemmungen sollen künftig in Hagenohe mit vielen dezentralen Rückhalte- und Umleitungsmaßnahmen verhindert werden.

    Erstellungsdatum:
    08.05.2017

    mehr
  • Hahnenkammsee

    Schutz des Hahnenkammsees vor Sedimenteintrag und Verlandung als gemeinsame Aufgabe verschiedener Partner


    Reinigung eines Badesees durch dezentrale Zurückhaltung und Filterung von Stofffrachten

    Erstellungsdatum:
    25.05.2018

    mehr
  • Haubach

    Reduzierung von Stickstoffeinträgen in den Haubach


    Einer von drei neben dem Haubach gelegenen Trinkwasserbrunnen weist erhöhte Nitratwerte auf, was im Extremfall zur Schließung des Brunnens führen könnte und damit erhebliche Konsequenzen für die Wasserversorgung der Region hat. Es liegt die Vermutung nahe, dass eine oberflächennahe Verbindung zwischen dem Haubach und den Grundwasserbrunnen besteht. Auch im Haubach und den einleitenden Drainagen von den angrenzenden Feldern werden z.T. sehr hohe Nitratgehalte gemessen.

    Erstellungsdatum:
    07.12.2018

    mehr
  • Hellkofen, Petzkofen und Niederhinkofen

    boden:ständig in der Gemeinde Aufhausen


    Mit dezentralen Maßnahmen sollen Stofffrachten und Wassermengen in der Fläche zurückgehalten werden, um die Ortschaft vor Überschwemmung zu schützen.

    Erstellungsdatum:
    16.10.2018

    mehr
  • Hutgraben

    Mit boden:ständig erfolgreich! Vom Problemfall zum Vorbild


    Der Hutgraben, ein Gewässer 3. Ordnung, ist eines von drei boden : ständig Projektgebieten im Landkreis Freising. Der Hutgraben weist speziell am Unterlauf starke Erosionen am Gewässer auf. Steigender Nährstoffeintrag und schnell abfließendes Wasser bei Starkregen haben die Qualität des Wassers und des Gewässerbettes nachhaltig geschädigt. Periodische Hochwasserereignisse und volle Keller in Palzing treten weiterhin regelmäßig auf. Erosionserscheinungen im Bachbett, die zu...

    Erstellungsdatum:
    12.04.2018

    mehr
  • Immelsham

    Das Hochwasser nicht im Dorf lassen.


    Aus einem relativ kleinen Einzugsgebiet gibt es regelmäßig Überschwemmungen mit Schlammablagerungen in der Ortschaft Immelsham. Die Betroffenen und Grundstückeigentümer/-Nutzer suchen gemeinsam mit Unterstützung der Gemeinde, des Landschaftspflegeverbandes sowie des ALE Niederbayern über boden:ständig nach Wegen, um durch Strukturmaßnahmen und Flächentausch die Hochwassersituation zu entschärfen und den Stoffaustrag aus den Äckern sowie den Schlammeintrag in die Gewässser zu...

    Erstellungsdatum:
    31.01.2017

    mehr
  • Jauchshofen

    Kooperativ Erosion minimieren – insbesondere in Zusammenarbeit mit Biogasbetrieben


    Wassermengen und Stofffrachten dezentral zurückhalten!

    Erstellungsdatum:
    12.12.2018

    mehr
  • Lauterbach

    Boden:ständig: Erosion und Überflutungen bekämpfen


    Im Rahmen der Dorferneuerung werden Maßnahmen zur Rückhaltung von Wasser und Boden in einem Hopfenanbaugebiet entwickelt und umgesetzt.

    Erstellungsdatum:
    14.09.2018

    mehr
  • Lessau-Lankendorf

    Abfluss bremsen - Erosion minimieren


    Aufgrund der Tallage der Ortschaften bzw. der land- und forstwirtschaftlichen Flächen in und um Lessau, Lankendorf und Ützdorf mit steilen und langen Seitenhängen entlang des Würgersbaches, kam es in der Vergangenheit bei Starkregenereignissen immer wieder zu Überschwemmungen in Lessau, Lankendorf und Ützdorf.
    Die Flurwege dienen teilweise als Wasserabflussrinnen, da Wegseitengräben verlandet und ohne Funktion sind. Somit kommt es zu einer Beschleunigung des Wasserabflusses. Viele Wege...

    Erstellungsdatum:
    29.10.2018

    mehr
  • Loh

    Gemeinsam für Gewässerschutz und Bodenfruchtbarkeit


    Der Erosionsschutz ist im Projektgebiet ein Thema, das die Landwirte zu ihrer Sache machen.
    Unterstützt werden sie dabei durch die Ländliche Entwicklung und das Fachzentrum Agrarökologie am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Töging a. Inn.
    Auch der Gewässerschutz kommt im Projektgebiet nicht zu kurz.
    Der ökologische Zustand des Rainbachs ist derzeit nach EU-Wasserrahmenrichtlinie mit mäßig beurteilt.
    Über Flächentäusche konnten im Rahmen der Flurneuordnung...

    Erstellungsdatum:
    15.10.2018

    mehr
  • Mallmersdorf

    - ein Dorf im Herzen der Holledau


    Mallmersdorf ist ein Ort der Gemeinde Train. Er wird besonders schlimm von Überflutungen nach Starkregen heimgesucht. Dabei leigt er nicht einmal an einem Gewässer. Es ist ein Dorf, das noch immer so wirkt, als hätte es sich in den letzten 1000 Jahren nicht nennenswert verändert. Warum sollte dann das Wasser, das auch schon vor 1000 Jahren vom Himmel fiel, heute im Ort zum Problem werden? Im Detail hat sich die Bebauung aber doch geändert: Die Gebäude standen um 1800 entfernter vom...

    Erstellungsdatum:
    13.12.2018

    mehr
  • Mitterskirchen

    Wasser- und Stoffrückhalt in abflusswirksamen Muldenzügen


    Stofffrachten und Wassermengen in der Fläche halten und Gewässer entwickeln, Fließwege optimieren!

    Erstellungsdatum:
    13.12.2018

    mehr
  • Mühlhausen

    Abfluss bremsen – Erosion minimieren


    Bekämpfung von Überschwemmung, Verschlammung und Erosion im Gemeindegebiet der Stadt Neustadt im Landkreis Kehlheim. Eine besondere Herausforderung sind die erosionsgefährdeten Kulturen Spargel und Hopfen.

    Erstellungsdatum:
    12.12.2018

    mehr
  • Neualbenreuth

    Vorsorge gegen Überschwemmungen


    Lokale Überschwemmungen sollen mit veränderten Wirtschaftsweisen und mit neuen Rückhaltestrukturen gelöst werden.

    Erstellungsdatum:
    06.03.2017

    mehr