Castell

Boden- und Wasserrückhalt durch kleine, naturverträgliche Maßnahmen

Blick aufs boden:ständig-Gebiet Castell

Die Gemeinde Castell und ihr Schlossberg
© M. Kamm-H., ALE Würzburg

Da die Gemeinde Castell von verschiedenen Erhöhungen (Schlossberg, Eulenberg, Kugelspielberg u. a.) umgeben ist, kommt es bei Starkregenereignissen zu teils massiven Wasseransammlungen im Ortsbereich. Diese gefährden und schädigen die Wohngebäude. Dabei ist das Gebäude der örtlichen Feuerwehr bei Starkregenereignissen besonders betroffen. Bürgermeister Hähnlein wurde auf boden:ständig durch das dann angrenzende boden:ständig-Projekt Oberscheinfeld aufmerksam. Das bs-Projekt Oberscheinfeld umfasst ebenfalls Teile der unterfränkischen Fürstlichen Wälder. Nicht nur der Bürgermeister sondern auch Vertreter des Fürstenhauses sowie Winzer, Landwirte und Dorfbewohner sehen dringenden Handlungsbedarf. Dabei steht der boden:ständig-Gedanke „kleine, naturverträgliche, der örtlichen Situation angepasste Maßnahmen zur Schadensmilderung zu etablieren“ im Vordergrund.



Projektgebiet
Regierungsbezirk: Unterfranken
Landkreis: Kitzingen
Gemeinden: Castell, Greuth, Wüstenfelden
Größe: 1.471 ha

Projektlaufzeit
20 Monate (ab April 2022)

Ziele
Die Ackerflächen und Weinberge wasser-aufnahmefähiger machen.
Die Bewirtschaftung optimieren.
Die Wasserführung optimieren > Fließwege puffern / Abfluss verzögern.
Sedimentations- und Rückhaltestrukturen optimieren und neu schaffen.
Biodiversitätsgewinn > Finsterwaldseen.

Maßnahmenschwerpunkte
Sedimentations- und Rückhaltestrukturen optimieren und neu schaffen.
Biodiversitätsgewinn für die Finsterwaldseen.

Kontakt
Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken
Zeller Str. 40
97082 Würzburg

Geoteam Bayreuth - Umweltgerechte Land- und Wasserwirtschaft
Wilhelmsplatz 7
95444 Bayreuth


Regierungsbezirk: Unterfranken