Projektbezogene Nachricht
Für ein boden:ständig-Projekt sah der Bürgermeister der Gemeinde Herrngiersdorf nach Vorerkundungen zu wenige Ansatzpunkte. Allerdings entschloss sich die Gemeinde, nach Vorbild der boden:ständig Maßnahmen im benachbarten boden:ständig-Projektgebiet Schickamühle, zu kleineren, abflussbremsenden Wegeausbauten im südlichen Einzugsgebiet des Ortsteils Tiefenbach. Diese erfolgten im Spätherbst 2018. Um deutlichere Verbesserung zu erreichen, wären weitere, systematisch geplante Maßnahmen erforderlich - sie scheitern nach Erfahrung der Gemeinde aber am Unwillen der privaten Grundeigentümer.

Anlass / Problemstellung

Die an das Projektgebiet Schickamühle anschließende Gemeinde Herrngiersdorf wurde 2016 von einem extremen Unwetter heimgesucht. Neben großen Schäden brachte es einem Herrngiersdorfer auch unverhofftes Fischerglück: Er fing auf einer Straße im Ort mit der Hand einen riesigen, etwa 1 1/2 m großen Waller (Mittelbayerische Zeitung vom 03.06.16). Die Anekdote zeigt den Ausnahmezustand, in dem sich die Gemeinde damals befand.

Vorbereitung / Planung

Bei der Wahl geeigneter Standorte wirkte der boden:ständig-Projektbetreuer beratend mit, die Ausführung erfolgte durch die aus dem boden:ständig-Projektgebiet Schickamühle erfahrene Bauverwaltung der VG Langquaid.

Kosten / Finanzierung

Die Kosten von etwa 50.000 Euro trägt die Gemeinde.