Begrünte Abflussmulde Georgenschwimmbach

Projekt: Schwimmbach

Begrünte Abflussmulde
© Verwaltung für Ländliche Entwicklung

  • Öffnung einer verrohrten Zuleitung zum Schwimmbach
  • Ausbildung einer breiten, begrünten Abflussmulde
  • Abflussbremsung durch Einbau von Bodenschwellen aus vorhandenen Grassoden
  • Selbstbegrünung


Erfahrungen:

  • sehr rasche, pragmatische Durchführung
  • hoher Wirkungsgrad


Anlass / Problemstellung:

  • hohe Einträge von Sediment und Nährstoffen über Erosionsrinne (hot spot)
  • beschleunigter Wasserabfluss durch Grabenverrohrung im Bereich eines Fußballplatzes


Vorbereitung / Planung:

  • grobes Maßnahmenkonzept und Ausführungsskizze als ausreichende Grundlage
  • Abstimmung Gemeinde, Naturschutzbehörde, Gemeinderatsbeschluss


Umsetzung / Organisation:

  • kein Flächenankauf erforderlich, da im Eigentum der Gemeinde
  • Durchführung durch ortsansässige Baufirma; Abfuhr Bodenmaterial durch Landwirte, Aufbringung auf Ackerflächen
  • Umsetzung in Eigeninitiative des Marktes Frontenhausen
  • Anerkennung der Maßnahme für das kommunale Ökokonto


Kosten / Finanzierung:

  • Flächenerwerb: nicht erforderlich
  • Baukosten (brutto): 5.362 €
  • Finanzierung durch Gemeinde; Refinanzierung über Anrechnung als Ökokontofläche


Kontakt:

karlstetter-marklkofen@t-online.de

01.01.2010

Regierungsbezirk: Niederbayern

Downloads