Projektbezogene Nachricht
Am 27. September berichtete der Bayerische Rundfunk über das Pilotprojekt „Energie aus Wildpflanzen“ im Landkreis Rhön-Grabfeld. Das Projekt, welches erst in diesem Jahr gestartet ist, hat bereits viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen und findet mittlerweile auch über die Grenzen des Landkreises hinaus Achtung und Anerkennung.

Als ein „Wald aus blühenden Energiepflanzen“ wird der Wildpflanzenacker im Radiobeitrag des BR betitelt. Die Bewohner dieser Flächen: Zahlreiche Bienen und andere Insekten. Sie werden von den blühenden Gräsern und duftenden Blumen regelrecht angezogen - denn in der sonst so blütenarmen Landschaft stellt der prächtige Wildpflanzenacker eine überaus wertvolle Nahrungsquelle dar. Und wenn die Pflanzen als Nahrung für die Insekten ausgedient haben, werden sie in der örtlichen Biogasanlage zur Energiegewinnung weiterverwendet. Ein Plus für die Natur und den Menschen.

„Wir liefern Lebensräume und Ertrag. Das kann der Mais nicht“, sagt Kornelia Marzini von der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim, die die Blühpflanzenmischung entwickelt hat. Sie macht dabei auf ein Problem vieler „Biogasregionen“ aufmerksam: Die Vorherrschaft von Maisflächen in der Agrarlandschaft. Ziel des Projektes ist es daher auch eine landschaftliche Vielfalt mit neuen Lebensräumen zu gestalten.

Die Kontaktaufnahme mit Kornelia Marzini erfolgte über die Initiative boden:ständig. Denn: Die mehrjährige Pflanzenmischung schützt den Boden vor Erosion und die Gewässer vor Einträgen.
Die Vorteile:
• keine N-Einträge in die Gewässer und das Grundwasser
• Bodenschutz gegen Erosion durch ganzjährige Bodenbedeckung
• höhere Biodiversität
• Zugewinn für Imker und Bienen
• Verbesserung der Wasserqualität durch verminderte Einträge von Mineraldüngern und PSM
• Substratverwertung für Biogasanlagen


Den Fernsehbeitrag „Wiese statt Mais“ des BR können Sie unter folgendem Link abrufen:
http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/frankenschau-aktuell/pilotprojekt-mais-wiese-100.html

Unter „Downloads“ finden Sie die Zeitungsartikel aus der regionalen Presse. Hier finden Sie auch unser Handout mit ausführlichen Informationen zu dem Projekt.

Weitere Empfehlungen zu Ihrem Thema