Projektbezogene Nachricht
Mulchsaat von Zuckerrüben nach vorherigem Einsatz eines Totalherbizides und flacher Saatbettbereitung mit der Kreiselegge in einen abgefrorenen Senfbestand.

Erfahrungen

Mulchsaat ist eine der praktitabelsten Rückhaltemaßnahmen in der Flur:
  • Lässt sich schnell umsetzen
  • kann das Abtragsrisiko bei hochem Bedeckungsgrad um bis zu 60 % reduzieren
  • Mulchmaterial ist Nahrung für die Regenwürmer, fördert somit deren Aktivität und damit die Infiltrationsfähigkeit der Böden durch mehr Regenwurmlöcher
  • Mulchauflage schützt den Boden vor Austrocknung

Moderne Zuckerrüben-Einzelkornmaschinen mit Mulch- und Direktsaatausrüstung kommen mit viel organischer Masse und festem Boden zurecht.
Mit ihren Scheibenscharen und hohem Schardruck durchschneiden sie die Pflanzenresete sicher und legen die Pillen sauber ab.
Es kann auf eine Pulverisierung der Zwischenfrüchte und des Bodens verzichtet werden.
Die gute Bodenstruktur und die Hohe Mulchauflage bleibt für einen guten Erosionschutz erhalten.

Kontakt

Maximilian Frank
Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern
Dr.-Schlögl-Platz 1
94405 Landau a. d. Isar
Tel.: 09951 940-369
E-Mail: maximilian.frank@ale-nb.bayern.de