Der Doblbach bekommt mehr Platz

Vorplanung abgeschlossen

Projekt: Pelhamer See

tiefenerodierter Gewässerabschnitt; Foto: ALE Oberbayern
© ALE Oberbayern

Die Vorplanung der ersten ingenieurökologischen Maßnahme im Einzugsgebiet des Pelhamer Sees ist abgeschlossen. Der Unterlauf des Doblbachs, nordöstlich des Ortsteils Rankham, verläuft derzeit in einem begradigten, z.Teil stark eingetieften Grabenprofil bevor er in den Brandbach mündet. Das soll sich bald ändern. Die Teilnehmergemeinschaft Pelhamer See kann über Flächenerwerb und Bodenordnung eine Neugestaltung des Gewässerabschnittes ermöglichen. Die Planung sieht vor, den Doblbach in ein naturnah gestaltetes Gewässerbett umzuleiten. So kann sich der Doblbach eigendynamisch entwickeln, was sich positiv auf die Selbstreinigungskraft des Gewässers auswirkt und z.B erosionsbedingte Stoffeinträge in den Doblbach und weiter in den Pelhamer See verringert.

24.02.2020

Regierungsbezirk: Oberbayern

Downloads