Sanding

© Verwaltung für ländliche Entwicklung

Die Ortsteile Ober- und Untersanding in der Gemeinde Thalmassing liegen im Süden des Landkreises Regensburg. Sie werden vom Sandmühlbach durchflossen, der über den Sandbach in Thalmassing in die Pfatter entwässert.
Der Sandmühlbach kann insbesondere in Untersanding bei Starkregen die Wassermengen nicht mehr fassen und Siedlungsflächen werden überschwemmt. 2003 stellte sich die Situation „katastrophal“ dar. In den letzten Jahren kam es 2-3-mal zu Ausuferungen, die auch Hofstellen betroffen haben.
Daneben könnte die Pfatter im Unterlauf von Thalmassing hinsichtlich der Förderung der Bachmuschelbestände von Maßnahmen zur Minderung der Flächenerosion profitieren.



Projektgebiet
Regierungsbezirk: Oberpfalz
Landkreis: Regensburg
Gemeinden: Thalmassing
Natur-/Produktionsraum: Naturraum Donau-Isar-Hügelland
Größe: 550 ha

Projektlaufzeit
2 Jahre, sukzessive Fortführung

Ziele
Die Ziele des Projektes sind:

  • Vermeidung von Überschwemmungen im Ortsbereich
  • Verbesserung der Gewässerqualität des Sandmühlbaches und damit nachgelagert auch der Pfatter


Maßnahmenschwerpunkte
  • Beratung für Landwirte zur Umsetzung von flächigen Maßnahmen (z.B. Zwischenfruchtanbau, Mulchsaat, Untersaat, Planung der Fruchtfolge) die den Rückhalt von Wasser, Boden und Nährstoffen verbessern
  • Besondere Förderung der Mulchsaat bei Kartoffeln
  • Beratung der Landwirte zur Schlaggestaltung
  • Maßnahmen zur Reduzierung der Abflussgeschwindigkeit
  • Schaffung von temporären Rückhalteräumen in der Fläche
  • Schaffen von Strukturen zum Ausfiltern des Sedimentmaterials


Projektorganisation und Umsetzung
  • Das Amt für Ländliche Entwicklung ist Projektträger und Fördermittelgeber
  • Der Landschaftspflegeverband Regensburg ist Projektleiter und Koordinator der Planungs- /Beratungsleistungen sowie der Maßnahmenumsetzung
  • Projektbeteiligte:
  1. Gemeinde Thalmassing
  2. Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz
  3. Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Regensburg
  4. Fachzentrum Agrarökologie am AELF Amberg, Wasserberater
  5. Wasserwirtschaftsamt Regensburg
  6. Landschaftspflegeverband Regensburg e.V.
  7. Landschaftsplaner
  8. Landwirtschaftliche Berater des Erzeugerrings sowie freie


Projektstand
  • Projektvorbereitung
  • Initiative kam von der Gemeinde Thalmassing selbst
  • In Vorgesprächen befürworten ALE, WWA, AELF und Regierung der Oberpfalz (HNB) das Projekt
  • Bei Informationsveranstaltung zeigten sich Anwohner und Bewirtschafter aufgeschlossen
  • Ortskennerbegehung mit vielen positiv aufgeschlossenen Teilnehmern
  • Angebot erstellt
  • Ortsbegehung zum Auftakt der Bestanderhebung
  • Bestandserhebung läuft
  • Bodentag zu spezillen Gegebenheiten vor Ort und Diskussion von Gegenmaßnahmen
  • Teilnahme am Mulchsaat-Kartoffeltag in Hellkofen
  • Vorbereitung Mulchsaatversuch
  • Vorführung Mulchsaatversuch
  • Bestands-Bewertungsplanung abgeschlossen
  • Beratung zu anbauintergierten Maßnahmen
  • Vorstellung des Projektstands beim Wasserwirtschaftsamt
  • Diskussion unter Einbezioehung der UNB und mehrere Termine bezüglich der Umgestaltung einer geplanten Ausgleichsmaßnahme der Nachbargemeinde im Projektgebiet (Streuobstwiese nur auf Teilfläche, dafür Grabenaufweitung und Kaskaden zum Feinstoffrückhalt und zur Abflussverzögerung)
  • Entwicklung von Maßnahmenvorschlägen auf Grundlage von SCS-Berechnungen in den Teileinzugsgebieten
  • Vorstellungstermin neuer Bürgermeister
  • Ortsbegehung mit Bürgermeister, Planungsbürö und Koordinator Pflege und Unterhalt Gewässer 3. Ordnung
  • Detailplanung für Umplanung des noch zu leistenden Ausgleichs Obertraubling mit abschließender Klärung
  • Diskussion einer weiteren zum Ausgleich vorgesehenen Fläche der Gemeinde Obertraubling zum Einsatz als Tauschfläche am Sandbach
  • Konzeption zur Optimierung des Wasserrückhalts in besthender Ausgleichsfläche der Gemeinde Thalmassing selbst
  • Veranlassung der Planung der o. g. Maßnahme als Grabenaufweitung, Schaffung eines Überlaufs mit Sandfang und Uferabflachungen zur Beantragung des Wasserrechts
  • öffentliche Vorstellung des Planungsstands und der weiteren Schritte im Projekt


Kontakt
  • Landschaftspflegeverband Regensburg e.V., Altmühlstraße 3, 93059 Regensburg
  • Tel: 0941/4009-252
  • Email: lpv@landratsamt-regensburg.de
  • Netz: www.lpv-regesnburg.de


Regierungsbezirk: Oberpfalz