Kleine Kahl

Abflussregulierung sowie Bodenerosionsminimierung im Vorderen Spessart

Östliches Teilgebiet des b:s-Projektes Kleine Kahl (sowohl Oberflächenabfluss als auch Bodenerosion erfolgen primär in Richtung Talgrund der Kleinen Kahl)

Östliches Teilgebiet des b:s-Projektes Kleine Kahl (sowohl Oberflächenabfluss als auch Bodenerosion erfolgen primär in Richtung Talgrund der Kleinen Kahl)
© Verwaltung für ländliche Entwicklung

Die Kleine Kahl ist ein 3,4 km langer Fluss und mündet in Kleinkahl in die Kahl. Die Gemeinde Kleinkahl hatte in der Vergangenheit oft mit den Folgen von Starkregenereignissen im Mündungsgebiet der Kleinen Kahl zu kämpfen. Dabei konnte festgestellt werden, dass eine ungeregelte Wasserführung und zusedimentierte Gräben in den Hanglagen entlang der Kleinen Kahl ursächlich für die Problematik sind. Eine ungünstige Wasserführung im Gelände, stark erosionsanfällige Böden und zum Teil ungünstige Bewirtschaftungsformen auf den landwirtschaftlichen Flächen wurden bei ersten Geländebegehungen als weitere mögliche Ursachen in Betracht gezogen. Im Sommer 2020 wurde Herr Dr. Link (Büro UP&B, Hüttenberg) mit der Umsetzungsbegleitung dieses boden:ständig-Projektes beauftragt. Erste Schritte sind eine Bestands- und Bewertungskartierung des etwa 120 ha umfassenden Gebietes und die Entwicklung dezentraler Maßnahmenvorschläge für einen verbesserten Wasserrückhalt in der Flur.



Projektgebiet
Regierungsbezirk: Unterfranken
Landkreis: Aschaffenburg
Gemeinden: Kleinkahl
Natur-/Produktionsraum: Vorderer Spessart
Größe: 120 ha

Projektlaufzeit
seit Juli 2020

Maßnahmenschwerpunkte

  • Verbesserung der Wasserführung und des Grabensystems
  • Reduktion von Sedimenten und Nährstoffen aus landwirtschaftlichen Flächen
  • Entwicklung und Umsetzung standortoptimierter Bewirtschaftungsmaßnahmen für einen verbesserten Wasser- und Sedimentrückhalt


Projektorganisation und Umsetzung
Akteure sind die örtlichen Landwirte und die Kommunalverwaltung der Gemeinde Kleinkahl mit Unterstützung durch das Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken. Das Büro UP&B unter der Federführung von Herrn Dr. Link wurde mit der Umsetzungsbegleitung beauftragt.

Projektstand
Im Oktober 2020 fand bereits eine erste Ortsbegehung mit den Landwirten statt. Dabei wurden einzelne Brennpunkte im Projektgebiet angesteuert und das gemeinsame Vorgehen diskutiert.

Kontakt
Büro für multifunktionale Umweltplanung und Beratung (UP&B)
Dr. Michael Link
Mobil: 0173-8821995
Email: michael.link@upb-service.de
Web: www.upb-service.de


Regierungsbezirk: Unterfranken