Erosionsschutz durch Zwischenfruchtanbau

Projekt: Östliche Günz bei Erkheim

Zwischenfrucht-Demo in Erkheim
© Verwaltung für Ländliche Entwicklung

Ob als Ökologische Vorrangfläche oder im Rahmen von Agrarumweltmaßnahmen schützen Zwischenfrüchte den Boden vor Erosion, bewahren Stickstoff über den Winter im Boden und fördern das Bodenleben und die Bodenstruktur. Zwischenfrüchte durchwurzeln im Herbst großräumig den Boden und bilden rasch eine schützende Bodenbedeckung. Der Wasserberater am Fachzentrum Agrarökologie Krumbach, Franz-Josef Karg, konnte den Unterallgäuer BBV-Kreisobmann, Gerhard Miller, für eine Demoanlage zum Zwischenfruchtbau gewinnen.
Am 21.10.2015 fand im Projektgebiet „Östliche Günz bei Erkheim“ die Zwischenfruchtführung statt. Vorgestellt wurden 13 Mischungen für unterschiedliche Standorte und Einsatzbereiche. Das Interesse war, vor allen bei den Junglandwirten, sehr groß.

17.11.2016

Regierungsbezirk: Schwaben