Bodenpraktiker Grünland 2020

Jahreskurs in Südbayern. Beginn am 11.02.2020

Die Bodenpraktiker-Kurse sollen Landwirte zum Nachdenken und zum Beobachten anregen.

Ziel der Ausbildung zum Bodenpraktiker ist es nicht, eine reine Seminarreihe anzubieten, sondern die Teilnehmer mit Basisinformationen zu versorgen und ihnen Instrumente in die Hand zu geben, durch die sie selber den Zustand ihres Bodens erkennen und überprüfen lernen. Es handelt sich nicht um eine Beratung, sondern um die Anleitung zur Selbstermächtigung...
Betriebssysteme mit Dauerkulturen wie Grünland oder Hopfen unterscheiden sich stark von einem Ackerbaubetrieb. Dafür werden in Bayern separat Kurse angeboten.
(Quelle: www.bodenpraktiker.de)
Zielgruppe: Bio-Landwirte/innen und an Bodenfruchtbarkeit interessierte Landwirte/innen

Dauer: insgesamt 9 Seminar- und Exkursionstagen verteilt über ein Anbaujahr

Veranstaltungsorte: verschiedene landwirtschaftlichen Betriebe. Gerne auf Praxisflächen der Teilnehmer.

Nutzen:
intensive und praxisorientierte Auseinandersetzung mit dem Ökosystem Boden
Anregungen für die Optimierung Bodenbewirtschaftung am eigenen Betrieb
Handwerkzeug für die Weitergabe von Wissen und Erfahrung an Berufskollegen

Ablauf:
Fachinfos von Referenten und Trainer
Gruppenarbeiten
Erfahrungsaustausch
Feldtage und Exkursionen
Projektarbeit mit Präsentation in der Gruppe

Termine und alle weiteren Informationen:
finden Sie unter www.bodenpraktiker.de/Termine und Teilnamebedingungen



Kontakt:
Anmeldung:
http://www.bodenpraktiker.de/index.php?id=343

Beginn: 11.02.2020 00:00 Uhr

Ende: 12.02.2020 00:00 Uhr

Veranstaltungsart: Jahreskurs

Ort: Veranstaltungsort Modul 1

Gästehaus Lindenhof
Rettenbach am Auerberg
 

Regierungsbezirk: Oberbayern