Projektansicht
Aufgrund von mehreren Starkregenereignisse kam es in den letzten 2-3 Jahren im Ort Kondrau vermehrt zu Überflutungen von Straßen und ganzen Ortsteilen. Um dem konzentrierten Abfluß und dem Bodenabtrag vorzubeugen, wurde ein boden:ständig-Projekt initiiert. Das anlaufende Verfahren der Dorferneuerung soll mit dem Projekt kombiniert werden. So können Wasserrückhaltemaßnahmen ggf. auch mit dem Instrument der Dorferneuerung umgesetzt werden.

Projektdaten

Projektgebiet
Regierungsbezirk: Oberpfalz
Landkreis: Tirschenreuth
Gemeinden: Kondrau
Natur-/Produktionsraum: Thüringisch-Fränkische Mittelgebirge
Größe: 116 ha
Projektlaufzeit
Erstabstimmung Mai 2017 - Offizieller Projektstart Februar 2019

Ziele

Die Ziele des boden:ständig Projektes in Kondrau sind:
  • Erosionsschutz auf landwirtschaftlichen Flächen verbessern
  • Entlastung der vorhandenen Abwasserleitungen durch Rückhalt des Niederschlagwassers auf den Flächen
  • Verringerung von Überschwemmungen im Siedlungsbereich

Maßnahmenschwerpunkte

Folgende Maßnahmen stehen im Vordergrund:
  • Verbesserung der Aufnahmefähigkeit des Bodens für Niederschlagswasser, durch Optimierung der Bewirtschaftung
  • Erosionsmindernde Bodenbearbeitung auf Äckern (z.B. Zwischenfrucht im Winter mit anschließender Mulchsaat im Frühjahr), Nutzung des KULAP
  • Nutzung vorhandener Strukturen, wie z.B. Wegdämme und Straßengräben zur kleinflächigen Rückhaltung des Niederschlagswassers
  • Schaffung von landwirtschaftlich nutzbaren Rückhalteräumen, Vermeidung von kostenintensiven technischen Bauwerken

Projektorganisation und Umsetzung

Projektbeteiligte:
  1. Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz
  2. Stadt Waldsassen, vertreten durch Bgm Sommer
  3. IB Münchmeier/ Eigner (Fachplanung)
  4. Erzeugerring Oberpfalz (Landwirtschaftliche Beratung)
  5. Amt für Ernährung Landwirtschaft u. Forsten (AELF) Tirschenreuth
  6. Fachzentrum Agrarökologie am AELF Amberg
  7. Wasserwirtschaftsamt (WWA) Weiden
  8. Bayerischer Bauernverband – Kreisverband Tirschenreuth

Das Amt für Ländliche Entwicklung ist Projektträger und Fördermittelgeber.
Das Ingenieurbüro Münchmeier/ Eigner führt Bestandskartierungen zu Wasser- und Erosionspfaden durch und entwickelt mit den Projektbeteiligten ein Planungskonzept zur Wasser- und Nährstoffrückhaltung. Die „Brennpunkte“ der Bestandserhebung und absehbare Flächen zur Wasserrückhaltung werden in das künftige Verfahren der Dorferneuerung miteinbezogen.
Die Mitarbeiter des Erzeugerrings Oberpfalz beraten die Eigentümer und Bewirtschafter der Flächen zur Verminderung der Bodenerosion und Rückhaltung des Niederschlagswassers im Boden und in der Fläche. Ergebnisse der Beratungen fließen in das Planungskonzept sowie in konkrete Maßnahmen ein.
AELF und WWA unterstützen sowohl fachlich als auch im Rahmen ihrer Förderprogramme.

Projektstand

Nach Gesprächen und Ortsterminen im Mai 2017 fand im Juli 2017 die erste Infoveranstaltung statt. Bei dieser wurde den Grundeigentümern und Bewirtschaftern der landwirtschaftlichen Flächen in Kondrau und auch der angrenzenden Flächen in Pleußen die Initiative boden:ständig vorgestellt. Nach der ersten Projektgruppensitzung Februar 2019 laufen nun die Vorbereitungen für eine Flurbegehung im Frühjahr 2019.

Kontakt

Kerstin.Walch@ale-opf.bayern.de