Rückhaltekonzept für das Einzugsgebiet des Gifthaler Bachs (Gemeinde Wurmsham)

Projekt: Bodenkirchen

© Verwaltung für Ländliche Entwicklung

Das Einzugsgebiet des Gifthaler Bachs wurde als ein Schwerpunktgebiet in der Gemeinde Wurmsham ausgewählt und genauer untersucht. Zur Visualisierung der Abflusswege, Stoffströme und Eintragspfade wurde eine Bestands- und Bewertungskarte erstellt und zunächst in einer Gesprächsrunde mit der Ersten Bürgermeisterin und einigen Gemeinderäten vorgestellt.

Im Herbst 2015 erfolgte dann eine Begehung des Gifthaler Bachtals zusammen mit den Landwirten vor Ort. Dabei wurden die Problembereiche und deren Ursachen im Einzugsgebiet vor Augen geführt und gemeinsam verschiedene Lösungsmöglichkeiten diskutiert. Im nächsten Schritt werden die Maßnahmenvorschläge konkretisiert und gemeinsam weiterentwickelt.

In zwei weiteren Einzugsgebieten werden derzeit ebenfalls Bestands- und Bewertungskarten zur Visualisierung der Soff- und Wasserströme in der Landschaft erarbeitet, um dann auch hier die nächsten Schritte einzuleiten.

Kontakt:

berthold.riedel@landschaftsbuero.net

11.01.2016

Regierungsbezirk: Niederbayern