Projektbezogene Nachricht
Der Sonderpreis für Hochwasserschutz ging u.a. an die Flurentwicklung Elsendorf (Lkr. Kelheim) bei der Staatspreisverleihung 2018 für Projekte der Dorf- und Landentwicklung.

Bereits vor dem Start des boden:ständig-Projekts Elsendorf wurden die Voraussetzungen für das Hochwasserrückhaltebecken für Margarethenthann und die dortige Renaturierung eines Abschnittes des Elsendorfer Baches durch die Flurneuordnung Elsendorf geschaffen.

Margarethenthann befindet sich in einem Talkessel und wurde bei Starkniederschlägen häufig überflutet. Ein Rückhaltebecken mit 22000 m³ Stauvolumen und neugeschaffener Retensionsraum durch die Bachrenaturierung schützt nun den Ort und Unterlieger am Elsendorfer Bach.

Durch die Bodenordnung war es möglich, die benötigten Flächen östlich von Margarethenthann für den Bau eines Rückhaltebeckens in das Eigentum der Gemeinde zu überführen. Das Rückhaltebecken kann Regenwasser speichern und geordnet ableiten. Ebenso konnten für die Errichtung eines naturnahen, durchgängigen Bachlaufes mit natürlichen Ufervegetation in der Flurneuordnung Flächen getauscht oder Nutzungsvereinbarungen abgeschlossen werden. In dem Gewässer können nun Abflussspitzen entzerrt werden und es wurde Lebensraum für standorttypische Pflanzen und Tiere zur Förderung der Biodiversität geschaffen.

Lesen Sie hier die ausführliche Pressemitteilung:
http://www.stmelf.bayern.de/cms01/landentwicklung/beispiele/203934/index.php

In den nächsten Jahren sollen im boden:ständig-Projekt Elsendorf durch Flurneuordnungsverfahrens bestehende Wege so aufgebaut werden, dass sie eine Dammfunktion erlangen und damit zum dezentralen Wasserrückhalt in der Flur ihren Beitrag leisten.

Kontakt

Maximilian Frank
Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern
Dr.-Schlögl-Platz 1
94405 Landau a. d. Isar
Tel.: 09951 940-369
E-Mail: Maximilian.Frank@ale-nb.bayern.de