Projektbezogene Nachricht
Bei der Infoveranstaltung am 31.01.2017 im Gasthaus "Zum Tillenblick" begrüßte Bürgermeister Klaus Meyer 30 interessierte Landwirte und Grundeigentümer sowie die Vertreter der beteiligten Fachbehörden und Institutionen. Der Gemeindechef appellierte an die Anwesenden, das Angebot zu nutzen und gemeinsam Bodenschutz und Wasserrückhalt zu verbessern, um Überflutung und Schlammablagerung bei Starkregen zu verringern.
Landwirtschaftsberater und Fachplaner erläuterten die Lösungsansätze auf landwirtschaftlichen Flächen, das Instrument „Freiwilliger Landtausch“ und mögliche Maßnahmen zur Schaffung bewirtschaftbarer Rückhalteflächen. Bei der Diskussion der Maßnahmen mit Landwirten und Grundeigentümern betonte Georg Guggenberger vom Amt für Ländliche Entwicklung, dass die baulichen Maßnahmen nur umgesetzt werden können, wenn Gemeinde, Landwirte und Grundeigentümer sich darauf einigen.