Fortbildung zum boden:experten

Projekt: Wargolshausen-Junkershausen

Gruppenbild
© Verwaltung für Ländliche Entwicklung

Fortbildung zum boden:experten 23.05., 11.07., 17.10.2015

Im Rahmen der Initiative boden:ständig veranstaltete bzw. veranstaltet die Agrokraft in Zusammenarbeit mit dem Maschinen- und Betriebshilfsring Rhön-Grabfeld e.V., dem Verband für landwirtschaftliche Fachbildung und der Naturland Fachberatung Bayern eine dreitätige Fortbildung zum boden:experten für 25 interessierte Landwirte aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld. Sowohl konventionelle als auch ökologisch wirtschaftende Betriebe werden praxisnah über die Möglichkeiten zum vorsorgenden Bodenschutz in der täglichen Arbeit informiert.
Experten aus der praxisnahen Forschung bringen die neuesten Erkenntnisse mit. Durch die kurzweilige Mischung aus Theorie und Praxis im Gelände mit Begutachtung von Bodenprofilen erhalten die Teilnehmer an drei Samstagen grundlegende Kenntnisse und diskutieren zugleich auf dem Feld die individuellen Probleme und ihre Lösungsmöglichkeiten.

Referenten:
  • Dr. Robert Beck (Lfl Bayern, Institut für Ökologischen Landbau, Bodenkultur und Ressourcenschutz, Weihenstefan): " Boden und Landwirtschaft", " Beziehungen im Boden: Lebensraum, Gefüge, Humus, Nährstoffspeicher" 23.05.2015
  • Prof. Dr. agr. Knut Schmidtke (Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden, Fakultä Landbau/Landespflege, Professur für Ökologischen Landbau): " Schwerlast im Ackerbau- eine Gefahr für die Ertragsfähigkeit", "Bodenerosion- wie lässt sie sich vermeiden?" 11.07.2015
  • Roswitha Walter (LfL Bayern, Institut für ökologischen Landbau, Bodenkultur und Ressourcenschutz, Weihenstefan): "Zwischenfrüchte, Bodenlebewesen, Regenwürmer- wie lässt sich das Bodenleben fördern?"

Alle drei Veranstaltungen werden begleitet:
  • Werner Vogt-Kaute (Naturland Fachberatung Bayern)

30.07.2015

Regierungsbezirk: Unterfranken