Den Abflusswegen auf der Spur

Bestandsaufnahme der Fließwege und Schadensbereiche im Gemeindegebiet

Projekt: Ehekirchen

© ALE Oberbayern

Regen, Wind, Sonne – alles war dabei bei den Ortsbegehungen im Gemeindegebiet Ehekirchen. Vor allem aber viele engagierte Teilnehmer der Gemeinde - auch nach Stunden im Regen.
Anfang März 2020 organisierte die Gemeinde Ehekirchen Felbbegehungen zur Bestandsaufnahme der Abflusswege und überschwemmungsgefährdeter Bereiche im Gemeindegebiet. Auf dem Programm standen Weidorf, Ehekirchen, Schönesberg, Ried, Haselbach, Buch, Walda und Schainbach. Bürgermeister Günter Gamisch, viele Ortskundige und zeitweise Vertreter des ALE und AELF unterstützten das Büro H&S an mehreren Tagen bei der Kartierung. Dabei wurden auch die Straßeneinläufe in die innerörtliche Kanalisation betrachtet, um potenzielle Engstellen zu identifizieren.

Die Ehekirchner halfen nicht nur mit ihren Erfahrungsberichten, sondern brachten konkrete Lösungsvorschläge zum Wasserrückhalt in der Landschaft ein - wir waren beeindruckt!

12.03.2020

Regierungsbezirk: Oberbayern