Artenreiches Grünland für Wasserrrückhalt

Projekt: Thalhauser Graben

Strukturelemente für Bodenschutz
© Verwaltung für Ländliche Entwicklung

Auf Flächen der TU München wurde im Einzugsgebiet des Thalhauser Bach bei Dorfacker ein Brachfläche mittels Mähgutübertragung in artenreiches Grünland umgewandelt. Durch die steile Hanglage ist eine landwirtschaftliche Bewirtschaftung nicht sinnvoll. Die Bewirtschaftung muss sich der Landschaft anpassen und nicht umgekehrt. Das artenreiche Grünland stoppt nicht nur Erosion und ermöglicht einen verbesserten Regenrückhalt, sondern ist im intensiv bewirtschafteten Bereich, westlich von Thalhausen, zudem ein Rückzugsort für Arten der Kulturlandschaft und ein weithin sichtbares Zeichen, dass zur Kulturlandschaft Strukturelemente gehören. Die geplante Erweiterung eines bestehenden Ranken auf dem Grundstück wird über KULAP B59 gefördert.

Bodenschutz ist somit gleichzeitig Naturschutz und trägt bei zu einer ästhetischen Aufwertung der heimischen Kulturlandschaft. Die Finanzierung der Maßnahmenumsetzung wurde möglich durch die Hilfe des internationalen Jugendring und die unkomplizietre Zusammenarbeit mit der TU München. Gemeinsam mehr erreichen!

05.10.2016

Regierungsbezirk: Oberbayern