Projektansicht
  • Jauchshofen

    Kooperativ Erosion minimieren – insbesondere in Zusammenarbeit mit Biogasbetrieben

Wassermengen und Stofffrachten dezentral zurückhalten!

Projektdaten

Projektgebiet
Regierungsbezirk: Niederbayern
Landkreis: Kelheim
Gemeinden: Kirchdorf
Natur-/Produktionsraum: Tertiäres Hügelland (Hallertau)
Größe: 90 ha
Projektlaufzeit
Beginn: Dezember 2014

Ziele

  • Überschwemmung und Verschlammung im Ortsteil Jauchshofen bereits nach Regenereignissen von unter 20 mm; hoher Maisanteil auf Grund Biogasbetriebe
  • Bewirtschaftung im Sinne der Erosionsminimierung optimieren, Wasserrückhaltevermögen und -bereiche in der Fläche erhöhen

Maßnahmenschwerpunkte

  • Verbesserung der Fruchtfolgeabstimmungen zwischen den Landwirten
  • Erhöhung des Zwischenfruchtanbaus
  • Untersaaten
  • landschaftsgebundene Querverbauungen
  • Optimierung der Flächenzuschnitte
  • Grünlandeinsaaten mit Filtrationswirkung
  • Vorgewende mit erhöhtem Bewuchs
  • Rückhaltestrukturen im Oberhang

Projektorganisation und Umsetzung

  • Bildung einer Vor-Ort-Projektgruppe aus Biogasbetreibern, angrenzenden Landbewirtschaftern, Dorfbewohnern, Fachbehörden, Gemeinsame Entwicklung von Nutzungskonzepten, damit hohe Akzeptanz
  • Neuordnungsverfahren, KULAP
  • Gemeinde Kirchdorf, Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V., Fachbehörden: ALE, AELF, Fachverband: BBV
  • Dorfbevölkerung und Flächenbewirtschafter

Projektstand

  • Auftaktveranstaltung im Februar 2015
  • danach Vor-Ort-Termine durchgeführt
  • Erstplanung vorgestellt
  • detailliertes Konzept abgestimmt
  • Bewirtschafter führen pflanzenbauliche Maßnahmen zur Erosionsvermeidung durch
  • ALE Niederbayern hat die einfache Dorferneurung zur Umsetzung ergänzender baulicher Maßnahmen eingeleitet
  • Detailplanung ist abgeschlossen
  • die Gemeinde hat die Förderung der baulichen Maßnahmen beim Amt für Ländliche Entwicklung bewilligt bekommen
  • die baulichen Maßnahmen wurden umgesetzt.
Das Projekt ist abgeschlossen.

Kontakt

fes@h-und-s.de